Westlicher und zentraler pan-afrikanischer Gebirgsgürtel in Nigeria und Kamerun

Alle Teilprojekte DAAD-gefördert.

Der westlich-zentrale pan-afrikanische Gebirgsgürtel befindet sich zwischen dem westlich gelegenen westafrikanischen Kraton und dem südlich gelegenen Kongo-Kraton und erlebte seine letzte Prägung mit penetrativer Deformation, Metamorphose und plutonischer Aktivität während der pan-afrikanischen Orogenese.
Innerhalb des nigerianischen Ilesha Schiefergürtels befindet sich der metamorphe, mafische bis ultramafische Komplex von Mokuro. Der Großteil der mafischen Gesteine wird von lagigen oder von massiven sowie von Apatit-reichen Amphiboliten gebildet. Bei den ultramafischen Gesteinen dominieren nahezu monomineralische Amphibol-Gesteine, untergeordnet findet man aber auch Chlorit-Amphibol-Gesteine, Talk-Chlorit-Amphibol-Gesteine und Talk-Olivin-Chlorit-Amphibol-Gesteine. Das Ausgangsgestein des Komplexes von Mokuro wird als mächtiger, differenzierter basaltischer Sill mit ultrabasischen Kumulaten gedeutet. Der maximale Metamorphosegrad wurde mit Hilfe thermodynamischer Berechnungen im CMFASH-System ermittelt (Schmädicke) und lag bei 1.5 - 3 kbar und 550 - 620°C.

Der zentral-afrikanische Gebirgsgürtel in der Umgebung von Bafoussam in West-Kamerun ist geprägt von der Intrusion pan-afrikanischer Granitoide, die im Rahmen eines Promotionsprojektes kartiert, beprobt sowie petrographisch, geochemisch analysiert und radiometrisch datiert wurden. Rb-Sr und Sm-Nd Datierungen erfolgten konventionell, Monazit-Datierungen wurden mit der Elektronenstrahl-Mikrosonde durchgeführt. Ziel des Projekts war die Erfassung und Charakterisierung der einzelnen Granitoid-Typen und ihre Korrelation mit Granitoiden in benachbarter Regionen und in der Fortsetzung des Gebirgsgürtels in Brasilien.

Ergebnisse in:

  • IGE, O.A., OKRUSCH, M., SCHÜSSLER, U., SCHMÄDICKE, E., COOK, N.J. (1998): The metamorphosed mafic-ultramafic complex of Mokuro, Ilesha Schist Belt, southwestern Nigeria. - Journal of African Earth Science, 26: 593-618.
  • DJOUKA FONKWÉ, M.L. (2005): Association of S-type and I-type granitoids in the Neoproterozoic Cameroon orogenic belt, Bafoussam area, West Cameroon: geology, geochemistry and petrogenesis. Doctorate thesis, University of Würzburg,Germany.
  • DJOUKA-FONKWÉ, M.L., SCHÜSSLER, U., SCHULZ, B., TCHOUANKOUE, J.-P., NZOLANG, C. (submitted): Geochemistry and petrogenesis of Pan-African granitoids from the Bafoussam area, western Cameroon. – Journal of African Earth Sciences, 50: 148-167.